Link verschicken   Drucken
 

Eindrucksvoller Aktionstag gegen Gewalt an Frauen

Rangsdorf, den 26.11.2019

Zum Aktionstag gegen Gewalt an Frauen hatten die Gleichstellungsbeauftragten des Landkreises am Montag nach Rangsdorf eingeladen. In der Galerie KUNSTFLÜGEL im GEDOK-Haus leitete eine thematische Lesung mit der Rangsdorfer Autorin Antje Grube in das schwierige Thema ein.

 

Aus dem Buch „GERAUBTE LIEBE“ von Dacia Maraini las sie zunächst einen ergreifenden Bericht über eine misshandelte junge Frau. Anschließend trug Antje Grube eine eigene Kurzgeschichte vor, die sich dem Thema der Gewalt auf ungewöhnliche Weise näherte. Gott, Anne Frank, Gandhi und Kleopatra diskutieren mit der Ich-Erzählerin über die Beweggründe gewaltsamer Taten der Menschen. Die Geschichte ermutigt zum Handeln und dazu, nicht wegzuschauen.

 

Christiane Witt, Gleichstellungsbeauftragte des Landkreises, berichtete von den vielen Facetten der Gewalt, die sich hauptsächlich gegen Frauen wendet. Menschenhandel und Zwangsprostitution seien beispielsweise Formen davon. Doch vor allem die häusliche Gewalt sei in unserer Region das Problem, das zudem durch eine hohe Dunkelziffer geprägt ist. Das bestätigte auch die Opferschutzbeauftragte Claudia Sponholz. Häufig sei eine Gewaltspirale zu beobachten, die den Frauen erst sehr spät und unter großem Leidensdruck eine endgültige Trennung von ihrem Partner ermöglicht. In Deutschland ist jede vierte Frau häuslicher Gewalt durch Ehemänner oder Partner ausgesetzt.

 

Foto: © Peggy Heydick