Link verschicken   Druckansicht öffnen
 

Baustelle Großmachnower Allee/Straße: Verkehrsfreigabe des ersten und Sperrung des zweiten Bauabschnitts

30.03.2022

Am 4. April wird ab ca. 16 Uhr die Verkehrsfreigabe für den ersten Bauabschnitt der Großmachnower Allee/Straße erfolgen. Vormittags werden noch die Endbeschilderungen aufgestellt und die Markierungen in den Einmündungsbereichen aufgebracht. Anschließend werden die Umbaumaßnahmen zur neuen Verkehrssicherung durchgeführt.

 

Die Sperrung des zweiten Bauabschnittes Großmachnower Straße von der Einmündung Grenzweg bis Großmachnower Allee Höhe Haus-Nr. 13/14 (Dialyse) beginnt somit auch ab dem 4. April ca. 16 Uhr entsprechend der beigefügten Umleitungskarte.

 

Kleine Restarbeiten werden im ersten Bauabschnitt noch erledigt. Dies betrifft unter anderem die Straßenbeleuchtung, insbesondere die Fortführung zum Straßenbeleuchtungsschrank Höhe Sachsenkorso, und ggf. die Wartefläche an der Bushaltestelle auf der „Penny-Seite“. Die neuen Fahrgastunterstände an den Bushaltestellen werden erst mit Fertigstellung des dritten Bauabschnittes aufgestellt. Grund hierfür ist der in Rangsdorf vorherrschende Vandalismus. Mit Abschluss der Gesamtmaßnahme sollen die Fahrgastunterstände noch intakte, ohne Graffiti versehene Glasscheiben aufweisen.

 

Im Oktober 2021 wurde mit dem ersten Bauabschnitt zum grundhaften Ausbau der Großmachnower Allee/Straße begonnen. Dieser Abschnitt zwischen Grenzweg und Bergstraße war der umfangreichste von noch zwei folgenden Baubereichen.

 

Nach den Fällarbeiten im Oktober 2021 erfolgten die Aufbrucharbeiten, die Regenentwässerungsanlagen wurden im neuen Straßenraum eingebracht, die Straße selbst wurde mit zwei Querungsinseln und Bushaltestellen angelegt. Auf der Oberschulseite wurde der unebene, teilweise nicht befestigte Weg durch einen neuen Gehweg ersetzt. Parallel erfolgte die Aufstellung einer zeitgemäßen Straßenbeleuchtungsanlage, die den technischen Bestimmungen und aktuellen Standards entspricht. Für die neuen Baumstandorte wurden die Pflanzgruben bereits hergerichtet. Die Pflanzungen selbst erfolgen im Herbst dieses Jahres.

 

Mit der Maßnahme wurden gleichzeitig durch die Telekom Leerrohre für die zukünftige Breitbandversorgung verlegt. Vom Zweckverband Komplexsanierung mittlerer Süden (KMS) erfolgte auf dem gesamten Abschnitt ebenfalls parallel zu allen anderen Bauarbeiten die Neuverlegung von Trinkwasserleitungen.

 

Die Verkehrsführung während der Bauzeit war eine Herausforderung, die dank des rücksichtsvollen Miteinanders gut gemeistert werden konnte. Ich bitte Sie weiterhin, die Unannehmlichkeiten in Verbindung mit dieser Maßnahme zu entschuldigen und hoffe auf Ihr Entgegenkommen und Verständnis. Vielen Dank.

 

gez. Rocher

 

Bild zur Meldung: © Gemeinde Rangsdorf - BA06